Freitag, 9. Mai 2014

Ein rauer Wind...

.....weht einem nicht nur immer zwingend im hohen Norden um die Nase, nein dieser kann auf auf den Nadeln klappern. Hatte ich doch kürzlich erst wunderbare Drachenwolle bekommen und aufgrund der verschiedenen Stärken mich dafür entschieden diese zu trennen. Und da ich bereits Freude daran gefunden hatte mit Farben zu spielen, entschied ich mich zu der buntmelierten Drachenwolle eine weinroten Ton von Bermont zu ergänzen. 
Im großen weiten WWW hatte ich auch schnell die passende Anleitung gefunden und so ging es schnell los. 
Das Tuch trägt den schönen Namen "Asti's steife Brise"  und ich hatte immer wieder den Gedanken an rauen Wind, der einem den Duft des Meeres in die Nase weht.....
Gestrickt habe ich das Tuch mit einer 4er Nadel und 66g Drachenwolle  (LL 420m/100g Garnqualität 75%Schurwolle 25% Polyamid) und 34g Bermont-Wolle "Camino Alpaca" (LL 200m/50g Garnqualität 60%Merino 20%Alpaca 20% Nylon) verbraucht. 
Es ist ein schlichtes Tuch, die Anleitung sehr verständlich und misst gespannt in der Höhe 33cm und in der Weite 215cm. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen