Samstag, 16. November 2013

Herbsttuch

Schon seit einiger Zeit quälte mich der Gedanke an meine Wollreste die auf dem Boden so rumlungerten. So war auch allerhand Sockenwolle dabei. Aber meine Hände weigerten sich strickt, erneut Socken zu stricken. Dieses ewige "Gewürsche" mit dem Nadelspiel wollte ich mir partout nicht antuen. Da gingen meine Ideen immer weiter in Richtung "was warmes buntes um den Hals" .......
Und so entstand recht schnell ein Tuch. Doch ohweh......die Ajourmusterspitzen kamen garnicht recht zur Geltung. So musste ich doch in den saueren Apfel beißen und spannen. Dies tat ich dann an einem spätsommerlichen Tag.


Nachdem das Tuch 3 Tage in der Sonne trockenete und des nächtens fast schon durchfror, konnte ich feststellen, dass sich die Mühe des Spannens gelohnt hatte und die Farben zu dem immer bunter werdendem Herbst passen. Mittlerweile hat das Tuch nun schon seinen Besitzer gefunden und kleidet eine liebe Freundin sehr. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen